Architektur

Haus am Hohner See
Haus am Hohner See

 

 

Fotografen,

die sich mit der Architekturfotografie beschäftigen, wissen was sie an ihr haben.

 

Angefangen von der Detailtreue bis in den letzten Pixel,

sind architektonische Bauwerke aller Art geduldsame Zeitgenossen.

 

Sie stellen sich jederzeit für ein Shooting zur Verfügung,

sie wollen keine „Shooting-Pausen“ einlegen und bis das Makeup verläuft, dauert es in der Regel mehrere Jahrzehnte, selbst wenn es durchgängig regnet.

 

Der Mensch ist rund um die Uhr von Architektur und Gebäuden umgeben. Diese werden oft nur flüchtig bei Tageslicht wahrgenommen.

 

Ich zeige Euch

die Architektur von ihren spannenden, warmen, mystischen, verträumten und auch von ihrer kalten rauen Seite.

 

 

 

Zum Fotografieren braucht man

 

Zeit.

 

Ich möchte etwas sichtbar machen,

 

das der Masse nicht mehr präsent ist.

 

Lebendige Fotografie lässt Neues entstehen.

 

 

 

Sie verkündet die Schönheit des Menschen und

 

zeigt das Leben

 

in all seinen Facetten.

 

 

 

Ein Bild gibt uns das Gefühl,

 

die ganze Welt in den

 

Händen zu halten.

 

Fotos sind Dokumente

 

des Augenblicks, des Lebens,

 

der Geschichte.

 

Die Fotografie verwandelt die Welt

 

in ein ewig fortbestehendes

 

Angebot, aus der Wirklichkeit

 

in das Reich der Fantasie,

 

aus dem Schmerz in die

 

Freude zu fliehen durch das Fenster

 

der Seele, das Auge.